Thüga-TG: #tarifdeluxe nach Runde 3!

In der dritten Verhandlungsrunde konnte am 08. Oktober 2019 ein Verhandlungsergebnis für die Thüga-TG erzielt werden. Nach harten Verhandlungen liegt ein tragfähiger Kompromiss auf dem Tisch, dem unsere Mitglieder nun zugestimmt haben.

Das #tarifdeluxe-Ergebnis für Azubis:

  • Die Ausbildungsvergütung wird in zwei Schritten jeweils zeitgleich mit den Tabellenvergütungen um 100 Euro bzw. 65 Euro im ersten Ausbildungsjahr erhöht.
  • Die Vergütungen für das zweite bis vierte Ausbildungsjahr werden entsprechend der bisherigen Abstände erhöht.

Insgesamt steigen die Ausbildungsvergütungen um durchschnittlich 20,5 Prozent. Die Details könnt ihr hier in unserer #tarifdeluxe-Tarifinfo zur Thüga-TG nachlesen.

Auch für Beschäftigte gibt es mehr Geld:

  • eine Erhöhung der Tabellenvergütungen um 3,0 Prozent vom 01.08.2019 bis 30.09.2020 (14 Monate)
  • eine weitere Erhöhung um 2,75 Prozent vom 01.10.2020 bis 31.07.2021 (zehn Monate)

Mehr dazu hier in unserer Tarifinfo für Beschäftigte der Thüga-TG.

Und dann noch:

Die bisher geltenden zwei Bildungsfreistellungstage (ver.di-Bonus) werden unverändert fortgeführt.

Die Laufzeit des Tarifvertrags beträgt insgesamt 24 Monate bis 31.07.2021.

ver.di-Mitgliederbefragung

Die Erklärungsfrist wurde bis 30.10.2019 vereinbart, das bedeutet: Bis dahin müssen beide Seiten erklären, ob sie das Verhandlungsergebnis annehmen wollen.

In diesem Zusammenhang haben wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit gegeben, über das Verhandlungsergebnis abzustimmen. Unsere ver.di-Tarifkommission empfahl ihnen einstimmig die Zustimmung und über 95 Prozent aller Teilnehmenden haben bei der Befragung nun auch für das Ergebnis gestimmt.

Mehr dazu hier in unserer Tarifinfo zum Ergebnis der Mitgliederbefragung.

Nur ver.di-Mitglieder bekommen das volle Paket!

Es ist natürlich eure Entscheidung, ver.di-Mitglied zu sein. Wenn ihr euch dagegen entscheidet, solltet ihr aber auch auf die Vergütungserhöhungen verzichten.

Wir bieten unseren Mitgliedern viele Leistungen, die alle im ver.di-Beitrag enthalten sind. Dazu gehören unmittelbarer Anspruch auf tarifvertragliche Leistungen, Rechtsberatung und Rechtsschutz in Arbeits- und Sozialrecht, Lohnsteuerservice, persönliche Rentenberatung, telefonische Mietrechtsberatung, Qualifizierung und Weiterbildung, Hilfe bei Freizeitunfällen und weitere Angebote.

Der monatliche ver.di-Beitrag beträgt ein Prozent der Tabellenvergütung und ist steuerlich absetzbar.

Deswegen: Jetzt eintreten und damit unsere Verhandlungsposition stärken – in eurem eigenen Interesse! Engagiert euch mit uns für den Schutz durch Tarifverträge: Wir bestehen auf Tarifdeluxe! Weniger ist Wahnsinn.

Immer noch nicht Mitglied bei ver.di? Jetzt aber los!

Ich will mehr Infos zu ver.di!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.