Tarifergebnis für die Lufthansa-Beschäftigten

Am 06. Februar 2018 gab es eine Einigung bei der Lufthansa-Konzerntarifrunde. Die Verhandlungen waren alles andere als leicht: Lufthansa wollte uns als Belegschaft spalten, magere Lohnerhöhungen zahlen und hat manch Erkämpftes in Frage gestellt. Einiges konnte abgewehrt werden, einiges wurde erreicht. Aber seht selbst.

ver.di und die Lufthansa haben sich auf ein Tarifergebnis für die rund 33.000 Lufthansa-Beschäftigten der Bodendienste sowie bei Lufthansa-Systems, der Lufthansa-Service Group (LSG), der Lufthansa Technik und der Lufthansa Cargo geeinigt. Die Konzerntarifkommission hat dem Verhandlungsergebnis am heutigen Abend zugestimmt.

Danach erhalten die Beschäftigten insgesamt bis zu sechs Prozent mehr Gehalt in zwei Schritten:

  • Ab dem 1. Februar 2018 werden die Gehälter um drei Prozent erhöht.
  • Die nächste Erhöhung um weitere drei Prozent erfolgt am 1. Mai 2019, ein Teil der zweiten Erhöhung erfolgt ergebnisorientiert.

Auch Auszubildende können sich freuen:

  • Es gibt zweimal 40 Euro mehr pro Monat (ebenfalls zum 01.02.2018 und zum 01.05.2019), das ist eine monatliche Erhöhung von 9,2 bis 7,8 Prozent!
  • Die bisherige Regelung zur unbefristeten Übernahme wurde bekräftigt.

Die Laufzeit des Tarifvertrages endet am 30. September 2020.

„Das ist ein gutes Ergebnis“, sagte ver.di-Bundesvorstandsmitglied und Verhandlungsführerin Christine Behle.

„Zweimal drei Prozent mehr und eine deutlich überproportionale Erhöhung der Ausbildungsvergütungen sind für die Beschäftigten bei der Lufthansa positiv zu bewerten.“ Christine Behle, ver.di-Verhandlungsführerin

Vor dem Hintergrund der guten wirtschaftlichen Situation der Lufthansa sei die Laufzeit des Tarifvertrages zwar sehr lang, allerdings habe ver.di im Gesamtpaket weitere gute Ergebnisse erzielen können. So wurde beispielsweise eine Aufspaltung des Manteltarifvertrages auf die verschiedenen Geschäftsfelder abgewehrt.

Vielen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen, die in den Tarifverhandlungen involviert waren und sich den A…. aufgerissen haben!

Wir haben aber auch gemerkt, wie wichtig eine organisierte Belegschaft ist, da geht auf jeden Fall noch mehr.

Sorgen wir dafür, dass wir mehr werden und Lufthansa spürt, wozu ein solches Auftreten in Verhandlungen führt!

Organize now! Gebt uns Rückenwind und holt weitere Kolleginnen und Kollegen mit ins Boot!

ver.di-Mitglied könnt ihr natürlich auch online werden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.