Forderungen zur TRöD in Niedersachsen-Bremen

Am Mittwochabend haben die Auszubildenden und jungen Beschäftigten aus Niedersachsen und Bremen ihre Forderungen für die #tröd2018 aufgestellt. Jetzt heißt gemeinsam laut, bunt und vielfältig mit Aktionen die Forderungen zu unterstützen. Was wir gefordert haben berichten euch die Aktiven selbst…#tarifdeluxe #urlaub #übernahme #öpnv #unbezahlt #arbeitszeitverkürzung #azubivergütungDenn #wenigeristwahnsinn

Posted by ver.di Jugend Niedersachsen-Bremen on Freitag, 12. Januar 2018


Auch im Landesbezirk Niedersachsen-Bremen ist es soweit: Am Mittwochabend habe die Auszubildenden und jungen Beschäftigten ihre Forderungen für die TRöD2018 aufgestellt!

Unbefristete Übernahme im erlernten Beruf und in Vollzeit, 100 Euro mehr für Auszubildende, 200 Euro mehr für junge Beschäftigte, Arbeitszeitverkürzung auf 30 Wochenstunden bei vollem Lohn- und Personalausgleich, Fahrtkostenübernahme, Tarifierung aller unbezahlten Ausbildungsberufe und 30 Tage Urlaub für alle!

Jetzt heißt es: Gemeinsam, laut und bunt diese Forderungen mit vielfältigen Aktionen unterstützen! Worum es der Jugend aus Niedersachsen und Bremen geht, berichten euch die Aktiven auch oben in ihrer Videobotschaft.

Und auch im restlichen Land wird eifrig diskutiert, so gab es diese Woche z.B. Aktiventreffen in Köln und München, in den Bezirken von Düssel-Rhein-Wupper über linker Niederrhein bis Heilbronn-Neckar-Franken. Hier gibt’s cooles Bildmaterial von den Aktiven im Öffentlichen Dienst am Niederrhein.

Noch bis zum 08. Februar 2018 läuft die heiße Phase der Forderungsfindung – eure Chance, euch einzubringen! Beteiligt euch und sagt eure Meinung: Was fehlt in eurer Ausbildung zum echten #Tarifdeluxe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.